7 Kantone/7 Seen

#7kantone#7seen#mtb Sorry, ich bin etwas in Verzug Eigentlich könnte ich von der heutigen Fahrt ans Flumserberg Openair berichten, aber da fehlt doch was, oder? Natürlich!!!!!! Unser Night ride Rückfahrt vom Oberterzen Weekend vor einer Woche. Diesmal ging die Fahrt am Sonntag nicht ganz so früh los, denn die Wanderung mit Freunden amSybille Meuter vom Samstag musste noch weggeschlafen werden. Unterwegs entschieden wir uns für eine Abkühlung im See. NEIN, es konnte nicht einer der vielen Seen sein, an den wir vorbei sind. Nö, ein Umweg an den Hallwilersee zu campierenden Freunden musste es sein. Inkl. der "Abkürzung" wurden am Ende 133 Km und 1504 Hm daraus. Dafür durften wir den erfrischenden See in Tennwil geniessen und eine feine Wurst vom Grill bei unseren Freunden. Spontan wie sie waren, luden sie uns zum Nachtessen ein. Eine Stärkung konnten wir gut gebrauchen, denn es warteten noch ein paar Km und Hm auf uns auf dem Weg nach Waltenschwil. Kurz vor dem Ziel hatte ich übrigens noch 2 x grosses Glück, dass ich nicht die Vorwärtsrolle über den Lenker gemacht habe. Bei der 1. Situation hatte eine Bauersfrau eine "unsichtbare" Schnur über die Strasse gespannt um Ihre Rindfiecher auf die Weide zu treiben. Im letzten Moment konnte ich noch bremsen um einen Sturz zu vermeiden. Danach folgte noch eine kurze Diskussion mit der 2 Beinigen ....... bevor die Fahrt weiter gehen konnte. Natürlich fand ich es Kuh(l), den gehornten entgegen zu fahren und den Kuhfladen auszuweichen, soooo cool, das ich während der Slalomfahrt ein Foto mit dem Handy schiessen wollte. Das ging natürlich nur "Freihändig", was dazu geführt hat, dass ich um ein Haar die Kuhfladen aus der Nähe betrachten konnte. Brigitte Stäger hatte wohl den Schock fürs Leben und die Schälte lies nicht lange auf sich warten


2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen