Ausbildung ESA-Leiter Radsport 1. Teil

#ProSenectute #ausbildung #mtb #1. Teil

Ziemlich genau 12 Monate nachdem ich zum 1. Mal mit MTB bei der Pro Senectute unterwegs war habe ich meinen finalen Prüfungstermin bekommen. Exakt zum kalendarischen Herbstanfang sollte ich in Eigenregie eine Gruppe Ü60 durch Wälder und über Trails führen.

Rückblende: Im Sommer 2021 wurde ich von Hansueli (Bergkönig 2022 der Challenge878) angefragt, ob ich nicht Lust und Zeit hätte als MTB-Guide bei Pro Senectute Muri einzusteigen. Lust schonn aber ..... Ich hatte auch meine schlimmsten Bedenken, weil ich noch keine 60zig war!!Was soll ich als Jungspund denn bei den A.......? Also nichts wie in den Sattel und mal schauen, was DIE sooooo drauf haben. An einem Julisamstag war es dann so weit. Treffpunkt war in Reinach AG bei der Eishalle. Hmmmmm, etwas viele "Stromer" für meinen Geschmack, aber schauen wir mal wem der Stecker gezogen wird. Die 12 Köpfige Truppe war bunt durchmischt mit Frauen/Männern/E-Bikern/Selbsttretern. Ich wurde als Mister Challenge878 vorgestellt und durfte mit erstaunen feststellen, dass mich die meisten bis dahin unbekannten Menschen aus der Presse kannten. Nach einer kurzen Instruktion über Tour und Verhaltensregeln ging es los in/über die nahegelegenen Hügel vom Wynental. Ich musste mich von meiner besten Seite zeigen, denn auf den 3 Ersten Touren wurde ich akribisch beobachtet, ob ich das Zeug zum MTB-Häuptling habe. Nach diesem Tag habe ich mich noch 2 Mal der MTB-Gruppe von Bremgarten angeschlossen um mich zu "beobachten". Keine "negativen Auffälligkeiten" muss das Fazit wohl geheissen haben, denn Ende März 22 wurde ich zur 6 tägigen Ausbildung in Oftringen/Bremgarten angemeldet.

Apropos Beobachtung: ICH war an diesen Tagen mehr als positiv überrascht über die gute Kondition der Biobiker und dem technischen Fahrverhalten aller Teilnehmer!!!

Hmmmmm, das könnte sich wieder in die Länge ziehen "Mein Beitrag". Werde wohl einen 2. Teil nachschieben "müssen". Aber bevor es soweit ist, noch "Ein Wort" zu meinen 6 Ausbildungstagen die zu Lasten meines Ferienkontos gingen. 3 Tage Theorie in Oftringen mit Schwerpunkt: Fachkompetenz, Methodenkompetenz, Sozialkompetenz, Selbstkompetenz oder ging es gar um das andragogische, sportmethodische oder Methodische Konzept??? Was die nicht alles verlangen von einem zukünftigen ESA-Leiter im Bereich Radsport/MTB. Schatzi war nur bedingt begeistert über meinen Tatendrang, denn da standen noch die Kuchenstandaktion im Dorf, der Chnorrlimorrli, die Challenge878 und der Flumroc Charity Hike an. Ich hab mich im Haushalt etwas zurückgenommen um nicht in eine Phase der Unterzuckerung zu gelangen. Danke mein Schatz für Dein Verständnis und Deine Unterstützung zu Gunsten "Unserer" Projekte.


3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen