Spedhiken/Beste Frau der Welt

#desaster#wandern#bestefrauderwelt#flumserberg#alleineunterwegs#schnürsenkel#toggenburg Heute ging es nach 2 Ruhetagen (wer's glaubt wird....) wieder in den Berg, denn........ Ich habe mir als Wochenziel 10'000 Höhenmeter beim und gesetzt. Also nichts wie los in die Wanderschuhe und los gehts. Was für ein Desaster dass sich da anbahnt Schnürrsenkel gerissen und kein Ersatz weit und breit. Nicht schon wieder habe ich mir gedacht, denn genau vor 1 Jahr am Charity Hike ist mir das gleiche passiert. (Wenn ünbändige Kraft auf marode Bändel treffen, dann....) Die beste Frau der Welt Brigitte Stäger, fedelte Ihre Schuhbändel an ihren Schuhen aus und "schenkte" sie mir und verzichtete auf das bevorstehende Speedhiken mit mir. (ganz so unglücklich sah sie dabei nicht aus) Nicht nur das, nein, sie besorgte mir zwischenteitlich neue Senkel und Strich das Campinghaus neu, kaufte mir meine Lieblingsschokolade und und und. Mit neuem Material am Wanderschuh wollte ich meinen Schatz nicht enttäuschen und legte die 1900 Hm in Rekordzeit zurück. Auf dem Berg belohnte ich mich mit einer Cola und dem besten Heidelbeerkuchen ever. Auf der 30 Minuten dauernden Rückfahrt organisierte ich noch die 2 Tägige Mountainbike-Tour rüber ins Toggenburg um im Haus der Freiheit zu übernachten und einen lieben Freund Georg Britt zu treffen. Chaotisch wie der Tag begann, so endete auch die Planung für die nächsten beiden Ferientage. Unser Freund kommt uns nun entgegen mit dem und ab Weesen nehmen wir via Amden die rund 1500 Hm zu Dritt in Angiff. Was für tolle Freunde wir an allen Ecken dieser Welt doch haben Ich freue mich schon jetzt darauf, Euch von den nächsten 2 Tagen zu erzählen.


3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen